😍Gewinnspiel😍

😍Gewinnspiel😍

Um das „Messen Wochenende“ gebührend zu beenden, gibt es jetzt noch ein kleines Gewinnspiel von mir 😊

Gewinnen könnt ihr ein paar schöne Sachen von einem meiner absoluten Lieblingsverlage.

Ich war gestern nämlich nicht nur zum zuhören beim Tag der offenen Tür, sondern habe auch, mit freundlicher Unterstützung von Fanny Bechert (http://www.sternensand-verlag.ch/fanny-bechert.html), ein paar Mitbringsel mitgenommen. Diese in Kombination mit meiner eigenen Sammlung sind zu einem schönen Gewinnspiel geworden:

Das rote Paket:
1 x Printausgabe von DER SCHWARZE DRACHE VON KARINTH und UNLIKE: VON HEIRATSANTRÄGEN UND VERSCHOLLENEN GOLDFISCHEN in einem Wendebuch von C.M. Spoerri (http://www.sternensand-verlag.ch/c-m-spoerri.html) + ein paar Goodies

Das goldene Paket:
1x das neue PROGRAMMHEFT vom Sternensandverlag + ein paar Goodies

Und

Das blaue Paket:
Die exklusive Sammelkarte von „Die Drachenhexe“ und die Sticker zum Sammeln von „Götterherz 2“ + ein paar Goodies

Alles was ihr dafür tun müsst, ist diesen Beitrag zu liken und mir zu verraten welches Cover vom Sternensandverlag euch am ehesten zusagt und welches Paket.

Teilen und Freunde markieren würde mich freuen um noch mehr Büchermenschen die Möglichkeit zu geben.

Das Gewinnspiel endet nächste Woche Freitag um 20:00 Uhr und drei von euch werden per Los gezogen.

Verschickt wird der Gewinn nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Du musst mindestens 18 Jahre alt sein.
Im Fall eines Gewinns erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten kurzfristig für den Versand gespeichert werden – durch das zusenden per PN oder Email gibst du automatisch deine Erlaubnis (DSGVO)
Die Preise werden nicht bar ausbezahlt und sind nicht übertragbar.
Für auf dem Postweg verlorengegangenen Gewinn hafte ich nicht.
Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook und/oder Instagram.

Ich drücke euch Allen die Daumen!

Onlinebuchmesse Autorin: Regina Meißner

Onlinebuchmesse Autorin: Regina Meißner

http://www.sternensand-verlag.ch/regina-meissner.html

Das erste Buch das ich von Regina gelesen habe, war „Schwanenfeuer“ der erste Band ihrer „Der Fluch der sechs Prinzessinnen“ Reihe.
Das Märchen der Schwanenprinzessin dahinter, in Kombination mit dem wunderschönen Cover hat mich vom ersten Moment an gereizt.

Ich habe das Buch begonnen und geradezu verschlungen.
Man konnte sich gut in die Protas und deren Gefühle hineinversetzen, die anfänglich vorsichtige Freundschaft entwickelt sich zu Liebe und nimmt mich als Leser mit.
Die Autorin findet immer wieder die richtigen Worte, um die Beziehung zwischen den beiden zu beschreiben. Auch die Entwicklung, die Estelle durchmacht fand ich nachvollziehbar. Sie wandelt sich von einem schüchternen Mädchen, zu einer jungen Frau, die bereit ist, für ihr Schicksal zu kämpfen. Und Ayden steht dabei an ihrer Seite und stärkt ihr den Rücken.

Am Ende des Buches, war ich mega gespannt auf die anderen Teile der Reihe, da in meinem Kopf noch 1000 Fragen in Bezug auf die Schwestern und den ganzen Fluch zurück blieben.
Die ganze Reihe war toll und perfekt ausgearbeitet. Manche Dinge haben einen überrascht, manches sogar schockiert und auch traurige Momente waren mit dabei. Dazu die großen Gefühle, die Liebe und Loyalität und sechs Prinzessinnen die über sich selbst und ihre Ursprungsgeschichten hinauswachsen.

Wer es ein wenig düsterer mag, wird bei ihrem neuen Buch auf seine Kosten kommen. „Snowdrop Manor“ ist ein Darkfantasy Einzelband der viel Spannung und auch ein paar Gruselmomente verspricht. Bei mir durfte er auf jeden Fall direkt einziehen. Vielleicht ja auch bei euch?

Onlinebuchmesse Autorin: Nicole Schumacher

Onlinebuchmesse Autorin: Nicole Schumacher

http://www.sternensand-verlag.ch/nicole-schuhmacher.html

Nicole ist ein absolutes Unikat und ihre Bücher spiegeln genau dies perfekt wieder. Ihr Debüt im Sternensandverlag „Jägerseele“ ist eine perfekte Mischung aus Humor und Spannung. Jeder der gerne lacht sollte sich die Bücher rund um Tess nicht entgehen lassen:

Tess und Ihre Chaoscrew sind ein toller sympathischer Haufen, die mich immer wieder zum Lachen gebracht haben. Trotzdem besitzen Sie genug Tiefgang, sodass man eine wirklich gute Verbindung zu Ihnen aufbaut und gern Teil der Clique sein möchte.

Tess ist eine tolle starke Protagonistin mit viel Sarkasmus und einem sehr interessanten Haufen an Verrückten, die Ihr den Rücken frei halten. Ihre Schlagfertigkeit gepaart mit ihrer Schusseligkeit und dem Talent jedes Fettnäpfchen mitzunehmen haben mich direkt für sie eingenommen.
Auch Ihre besten Freunde sind jeder für sich richtige Marken. Ob das Katzenmädchen Fin, der Wichtel Puck oder die Personen die sie so nach und nach noch in ihr Leben stolpern, jeder Charakter ist toll ausgearbeitet und der ein oder andere schaffte es auch immer wieder mich zu überraschen.

Die Autorin hat hier eine Welt erschaffen, in der Menschen und andere Lebewesen offen nebeneinander leben und arbeiten. Die Mischung aus dem realistischen New Orleans und der Welt des Übernatürlichen kommt so selbstverständlich rüber, als wäre es eben ganz normal.

Ich hab mit dem Buch Abends begonnen und immer wenn ich dachte: „ah gleich passiert das und das, dann legst es erstmal wieder weg“, passiert etwas ganz anderes und ich musste unbedingt weiter lesen. So hab ich das Buch in einer Nacht durchgesuchtet und mich tierisch auf den zweiten Band gefreut der mich nicht weniger begeisterte.

Von Tess und dem Rest hab ich auf jeden Fall noch lange nicht genug und erwarte sehnsüchtig den dritten Teil.

Bis dahin ist es zwar noch ein bisschen Zeit, aber zwischendurch erscheint ihr neustes Werk im Mai. Allein das Cover und das Wissen über Nicols Schreibstil hatten mich direkt überzeugt. Der Klappentext klingt super und somit könnte ich gar nicht anders als es direkt vorzubestellen. Der kleine Einblick den ich dann zusätzlich noch auf der Lesung bekam sorgte jetzt noch dafür, dass es mich wirklich in den Fingern juckt.

„Zum schwarzen Mond“ scheint alles zu haben, was mein Bücherherz liebt:
Spannung, viel Humor, starke Protagonisten, Gefühle und Erotik.

Klappentext:
„Für Mädchen wie mich gab es im Laufe der Geschichte viele Bezeichnungen. Einige sind schmeichelnd, andere derb und herablassend. Man nennt uns Dirne, Liebesdame, Freudenmädchen, Hure … Doch egal, welche Namen man uns gibt, im ältesten Gewerbe der Welt zu arbeiten, bedeutet nichts Geringeres, als seinen Körper an jeden zu verkaufen, der bereit ist, einen angemessenen Preis zu zahlen.
Das Wiener Etablissement ›Zum schwarzen Mond‹, in dem ich meine Dienste anbiete, ist auf die Bedürfnisse der vampirischen Schicht der Bevölkerung spezialisiert. Das Geschäft der käuflichen Liebe boomt auch unter Blutsaugern. Ich war immer der Annahme, dass meine Anstellung in dieser Branche durch nichts gefährdet sein könnte. Doch ich werde eines Besseren belehrt, als ein Freier meinen Weg kreuzt, der komplett anders ist als alle bisherigen. Schließlich trägt auch die schicksalhafte Begegnung mit einem Vampirgrafen maßgeblich dazu bei, dass mein Leben komplett über den Haufen geworfen wird. Obwohl wir aus unterschiedlichen Welten stammen und uns nicht einmal sonderlich gut leiden können, erkenne ich schnell, dass sogar ein versnobter Aristokrat ein gutes Herz haben kann, selbst wenn dieses schon seit Jahrhunderten nicht mehr schlägt …“

Ich bin auf jeden Fall hin und weg und kann es nur jedem von euch ans Herz legen!

Onlinebuchmesse Autorin: Carolin Emrich

Onlinebuchmesse Autorin: Carolin Emrich

http://www.sternensand-verlag.ch/carolin-emrich.html

Caro hat eine Jugendbuchreihe erschaffen, die durch ihre Echtheit besticht. Wir haben hier nicht den Schulschönling und die graue Maus die von heute auf morgen aus sich raus kommt. Sondern echte Jugendliche, mit echten Problemen und Schwierigkeiten, die versuchen ihren Weg zu finden und dabei dann auch noch auf die erste Liebe treffen.
Bisher erschienen sind drei Bände, der vierte erscheint noch in diesem Jahr und zwei weitere werden noch folgen. Jeder Band behandelt ein anderes Paar, aber die aus den vorherigen tauchen gerne als Nebenprotagonisten wieder auf und sorgen auch gerne dabei für einige lesenswerte Einblicke.

Der erste Band „The way to find love“ hatte mich damals voll überzeugt, auch wenn bisher der zweite mein Favorit ist:

Mareike ist schwer krank, sie hat deswegen schon einiges durchgemacht und macht es noch. Sie versucht einfach ein normales 16 Jähriges Mädchen zu sein und die guten Tage zu genießen. Als sie dann auf Sebastian trifft kann sie diesen, trotz dass er ihr nicht grade sympathisch war, nicht vergessen.
Sebastian hat eine üble Vergangenheit hinter sich und lebt jetzt in einem betreuten Wohnen. Er versucht einfach nur durchzuhalten bis er auf eigenen Beinen stehen kann und sieht in Mareike sicher kein Mädchen an dem er Interesse haben könnte. Und doch denkt auch er immer wieder an sie.
Die beiden treffen sich wieder und wieder, kommen sich langsam näher, aber absolut ehrlich ist keiner von beiden zu dem anderen.

Mareike und Sebastian haben sich in mein Herz geschlichen, obwohl ich das bei Basti zu Anfang noch nicht unbedingt erwartet hätte. Die beiden sind so schön perfekt unperfekt, dass man sich ihnen wirklich verbunden fühlt und richtig gut in die Geschichte eintauchen kann.
Wir haben zwei junge Menschen die versuchen mit den Alltag und ihren Problemen klar zukommen und sich dabei das erste mal richtig verlieben.

Die Entwicklung, die Gefühle, alles war einfach toll und glaubhaft geschrieben, dass man sich vorkam als wäre es eine Geschichte die man von jemanden den man kennt erzählt bekommt. Auch wenn ich die beiden zwischenzeitlich mal kräftig schütteln wollte, hab ich verdammt viel Spaß dabei gehabt das Buch zu lesen. Und auch die weniger schönen Dinge in dem Leben der beiden waren nicht künstlich übertrieben, sondern in ihrer Echtheit mitreißend. Allem in einem ein echt toller Jugendroman, den ich jedem ans Herz legen kann der sich gerne nochmal an seine erste Verliebtheit erinnern möchte!

Wen es lieber in Richtung Fantasy und Elfen zieht, dem kann ich „Elfenwächter“ ans Herz legen:

Ich freu mich auf jeden Fall schon sehr auf den nächsten Band und freu mich über Rückmeldungen wie ihr die Bücher fandet.

Smilla Johansson und Philina Hain

Smilla Johansson und Philina Hain

Eins der Highlights gestern beim Tag der offenen Tür war, dass wir die beiden neuen Gesichter der Sternensandautoren treffen und kennen lernen konnten.
Als kleines extra Häppchen haben beide aus Ihren Geschichten gelesen und mich damit vollkommen überzeugt! Beide Geschichten werden mit aller Wahrscheinlichkeit im August im Verlag erscheinen und bekommen ihr Kleidchen von Alexander Kopainski.

Die erste der beiden Autorinnen ist Smilla Johansson:

Smilla hat mich mit ihrer Lesung aus „Die Wikinger von Vinland“ direkt gebannt! Das Buch scheint spannend und aufregend zu werden. Der Prolog und die Textstelle die Smilla uns vorgelesen hat, machten auf jeden Fall Lust auf mehr. Der erste Blick auf die junge neugierige Protagonistin zeugte von einem tollen Schreibstil und die Andeutungen des großen Geheimnisses, dass mit ihrer Herkunft zu tun hat macht selbst verdammt neugierig.
Ich freu mich darauf zusammen mit ihr dem Ganzen auf den Grund zu gehen und sie auf ihrem Weg zu begleiten.

Ein paar mehr Einblicke zu ihr und ihrem Buch findet ihr auf der Sternchenseite:

http://www.sternensand-verlag.ch/smilla-johansson.html

Oder ihr schaut direkt bei Smilla vorbei:
Facebook: http://www.facebook.com/smilla.johansson.autorin
Instagram: http://www.instagram.com/smillajautorin

Die zweite Autorin ist Philina Hain mit ihrem Buch Tavith: Wenn Himmel und Hölle sich lieben

Die Lesung hat richtig Spaß gemacht und bei uns allen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Beide Protagonisten machen verdammt neugierig. Die weibliche erinnert von der Schlagfertigkeit und dem Humor ein wenig an Tess aus Jägerseele und hat damit bei mir natürlich die volle Punktzahl erhalten! Neben dem Humor konnte mich auch der lockere Schreibstil gut überzeugen und die Story klingt einfach verdammt spannend! Ich freu mich schon sehr drauf und bin gespannt wie das Buch am Ende aussieht.

Eine genauere Vorstellung zu ihr und ihrem Debütroman im Sternensandverlag findet ihr auf der Sternchenseite:

http://www.sternensand-verlag.ch/philina-hain.html

Oder ihr schaut einfach mal direkt bei Philina vorbei:

Facebook: http://www.facebook.com/philinahain-111068713583520/
Instagram: http://www.instagram.com/philina.hain

Viel Spaß beim schmökern

Onlinebuchmesse Autorin: J. K. Bloom

Onlinebuchmesse Autorin: J. K. Bloom

http://www.sternensand-verlag.ch/j-k-bloom.html

Mit „Wächter der Runen“ hatte J.K. ihr Debüt im Sternensandverlag und auch für mich war es das erste Buch von ihr:

Das Cover des Buches ist einfach nur genial, es ist wunderschön, passt super zur Geschichte und die Runen leuchten im Dunkeln! Deswegen gibt es für das Cover die volle Punktzahl!

Zur Geschichte:
Ich liebe Bücher in denen aus der Sicht beider Protagonisten geschrieben wird, weil ich da zu beiden eine gute Beziehung aufbauen kann und somit hab ich beide schnell ins Herz geschlossen. Die Grundromanze ist natürlich keine Neue und somit auch nicht überraschend aber die Art und Weise find ich einfach toll und vorallem sehr glaubwürdig da es nicht von jetzt auf gleich passiert.
Die Geschichte drum herum is jedoch für mich was neues, ich kannte Runen bisher nur aus der keltischen Mythologie und sie hier so anders kennen zu lernen hat mir gut gefallen.
Das wirkliche Highlight jedoch ist für mich Rave, sie hat schlimmes (wirklich schlimmes) hinter sich und ist trotzdem verdammt taff und kann auch für sich ganz allein einstehen. Generell mag ich es das man in diesem Buch kein einziges Mal die Frau als „schwächer“ empfindet, ganz im Gegenteil!
Trotz ihrer Stärke lernt man aber auch die Schattenseite des alleine kämpfend kennen, den wen kann man vertrauen und wer steht an meiner Seite. Diese Gefühle von Einsamkeit und Sehnsucht nach jemandem der da ist hat die Autorin wirklich gut rüber gebracht, bei beiden Protagonisten. Denn auch Finn der Kopfgeldjäger ist davon nicht gefeit. Und so kann man in diesem ersten Band die Annäherung der beiden mitverfolgen wie von Feinden, zu Begleitern, mehr wird.
Ein wirklich toller Auftakt der Lust auf den nächsten Band macht.

Ihre beiden neusten erschienenen Bücher sind der Einzelband „Autum & Leaf“ eine Dystopie und der erste Band „Die Drachenhexe“.

Wer tolle Geschichten mit starken Protagonistinnen und viel Gefühl mag, ist hier auf jeden Fall richtig!

Ich wünsche euch viel Spaß beim schmökern und freu mich wie immer über Rückmeldungen.