Onlinebuchmesse Autorin: Nicole Schumacher

Onlinebuchmesse Autorin: Nicole Schumacher

http://www.sternensand-verlag.ch/nicole-schuhmacher.html

Nicole ist ein absolutes Unikat und ihre Bücher spiegeln genau dies perfekt wieder. Ihr Debüt im Sternensandverlag „Jägerseele“ ist eine perfekte Mischung aus Humor und Spannung. Jeder der gerne lacht sollte sich die Bücher rund um Tess nicht entgehen lassen:

Tess und Ihre Chaoscrew sind ein toller sympathischer Haufen, die mich immer wieder zum Lachen gebracht haben. Trotzdem besitzen Sie genug Tiefgang, sodass man eine wirklich gute Verbindung zu Ihnen aufbaut und gern Teil der Clique sein möchte.

Tess ist eine tolle starke Protagonistin mit viel Sarkasmus und einem sehr interessanten Haufen an Verrückten, die Ihr den Rücken frei halten. Ihre Schlagfertigkeit gepaart mit ihrer Schusseligkeit und dem Talent jedes Fettnäpfchen mitzunehmen haben mich direkt für sie eingenommen.
Auch Ihre besten Freunde sind jeder für sich richtige Marken. Ob das Katzenmädchen Fin, der Wichtel Puck oder die Personen die sie so nach und nach noch in ihr Leben stolpern, jeder Charakter ist toll ausgearbeitet und der ein oder andere schaffte es auch immer wieder mich zu überraschen.

Die Autorin hat hier eine Welt erschaffen, in der Menschen und andere Lebewesen offen nebeneinander leben und arbeiten. Die Mischung aus dem realistischen New Orleans und der Welt des Übernatürlichen kommt so selbstverständlich rüber, als wäre es eben ganz normal.

Ich hab mit dem Buch Abends begonnen und immer wenn ich dachte: „ah gleich passiert das und das, dann legst es erstmal wieder weg“, passiert etwas ganz anderes und ich musste unbedingt weiter lesen. So hab ich das Buch in einer Nacht durchgesuchtet und mich tierisch auf den zweiten Band gefreut der mich nicht weniger begeisterte.

Von Tess und dem Rest hab ich auf jeden Fall noch lange nicht genug und erwarte sehnsüchtig den dritten Teil.

Bis dahin ist es zwar noch ein bisschen Zeit, aber zwischendurch erscheint ihr neustes Werk im Mai. Allein das Cover und das Wissen über Nicols Schreibstil hatten mich direkt überzeugt. Der Klappentext klingt super und somit könnte ich gar nicht anders als es direkt vorzubestellen. Der kleine Einblick den ich dann zusätzlich noch auf der Lesung bekam sorgte jetzt noch dafür, dass es mich wirklich in den Fingern juckt.

„Zum schwarzen Mond“ scheint alles zu haben, was mein Bücherherz liebt:
Spannung, viel Humor, starke Protagonisten, Gefühle und Erotik.

Klappentext:
„Für Mädchen wie mich gab es im Laufe der Geschichte viele Bezeichnungen. Einige sind schmeichelnd, andere derb und herablassend. Man nennt uns Dirne, Liebesdame, Freudenmädchen, Hure … Doch egal, welche Namen man uns gibt, im ältesten Gewerbe der Welt zu arbeiten, bedeutet nichts Geringeres, als seinen Körper an jeden zu verkaufen, der bereit ist, einen angemessenen Preis zu zahlen.
Das Wiener Etablissement ›Zum schwarzen Mond‹, in dem ich meine Dienste anbiete, ist auf die Bedürfnisse der vampirischen Schicht der Bevölkerung spezialisiert. Das Geschäft der käuflichen Liebe boomt auch unter Blutsaugern. Ich war immer der Annahme, dass meine Anstellung in dieser Branche durch nichts gefährdet sein könnte. Doch ich werde eines Besseren belehrt, als ein Freier meinen Weg kreuzt, der komplett anders ist als alle bisherigen. Schließlich trägt auch die schicksalhafte Begegnung mit einem Vampirgrafen maßgeblich dazu bei, dass mein Leben komplett über den Haufen geworfen wird. Obwohl wir aus unterschiedlichen Welten stammen und uns nicht einmal sonderlich gut leiden können, erkenne ich schnell, dass sogar ein versnobter Aristokrat ein gutes Herz haben kann, selbst wenn dieses schon seit Jahrhunderten nicht mehr schlägt …“

Ich bin auf jeden Fall hin und weg und kann es nur jedem von euch ans Herz legen!